Beziehung

8 Fehler, die selbst die klügsten Frauen machen


Das Rezept für eine glückliche Beziehung weiß leider niemand. Deshalb ist der Weg zur fabelhaften Liebe mit Dornen, Fehlern und Frustrationen gesäumt. Selbst die erfolgreichsten, schönsten und intelligentesten Frauen neigen dazu, Fehler zu machen und wie in einer rosaroten Brille zu leben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir anhalten und die Arme verschränken sollten. Die Hauptsache ist, aus allem die richtigen Lektionen zu lernen und sie geschickt im Leben anzuwenden.

1. Absolutes Vertrauen

Natürlich ist eine Beziehung ohne Vertrauen undenkbar und führt zu nichts. Das Wichtigste ist, das sogenannte Limit zu kennen, wenn Ihr Partner schamlos die Tatsache einsetzt, dass Sie jedem Wort treu glauben. Wie sie sagen - vertrauen, aber überprüfen.

2. Vertrauen, dass ein Mann verändert werden kann

Deshalb gibt es so viele unglückliche Gewerkschaften in der Nähe, in denen Frauen Männer vor Müßiggang, Unzucht, Tyrannei, Trunkenheit, Computersucht usw. retten. Und alle Versuche, ihm zu helfen, sind elementare Abhängigkeiten, wenn eine Frau die Rolle eines Zauberers übernimmt und glaubt, dass sie ihren Gläubigen sicherlich ein besseres Leben geben wird.

3. Übermäßige Offenheit

Eine Frau muss immer ein Rätsel und eine leichte Untertreibung bleiben. Öffne ihn nicht als Buch lesen, erzähle nicht alles über dein Leben bis ins kleinste Detail. Es geht nicht einmal darum, dass sein Interesse nachlässt, sondern dass er Ihre Geheimnisse in bestimmten Momenten seines Lebens gegen Sie einsetzen kann.

4. Der Glaube, dass der Mensch das Zentrum des Universums ist

Je mehr Sie sich darum bemühen, Ihre Zeit voll zu nutzen, sinnlose Opfer zu bringen, sich selbst zu vergessen und Ihre eigenen Wünsche und Interessen in den Hintergrund zu drängen, desto weniger wird er Sie respektieren und lieben. Die Hauptsache ist, die Selbstversorgung nicht zu verlieren und niemals einen Mann zum Zentrum Ihres Lebens zu machen.

5. Unwilligkeit, Probleme in einer Beziehung zu lösen

Leider ist dies bei beiden Partnern inhärent - die völlige Unwilligkeit, Probleme auszusprechen, sie zu lösen, zu sagen, was ihnen nicht gefällt, und nach Wegen Ausschau zu halten. Viele Leute denken, dass es am besten ist, ein Gespräch zu vertuschen und zu vermeiden - vielleicht löst es sich selbst auf. Gezwungen, dich zu ärgern - wird nicht aufgelöst, sondern wie ein Schneeball geschichtet und wird dich mit einer schweren Last zermalmen.

6. Glaubwürdigkeit an schöne Worte

Ja, wir Frauen lieben Ohren und schmelzen buchstäblich, wenn uns ein Mann mit Komplimenten überschüttet und nette Worte sagt. Danach sind wir oft bereit, ihm alle Beleidigungen zu vergeben, schließen unsere Augen vor unparteiischen Taten und schaffen ein Idol für uns. Hinter diesem blinden Glauben ist es unmöglich, das wahre Gesicht einer Person zu sehen.

7. Bereitschaft, alles zu vergeben

Wer nichts sagt, ist es unmöglich und unnötig, alles zu vergeben, besonders in einer Beziehung. Es gibt Dinge, die nicht vergessen werden können, und um sich selbst, Ihren eigenen Frieden und Ihren Wohlstand, können Sie sie nicht gehen lassen. Ja, Sie müssen in der Lage sein, intern zu vergeben - eine Person freizulassen und ihre negativen Gefühle loszuwerden. Aber die Ereignisse, die nach einem Fehlverhalten auftreten, müssen Sie sorgfältig analysieren und die richtige Entscheidung für sich selbst treffen - zu gehen oder zu bleiben.

8. Eine feste Überzeugung, dass Ihre Gewerkschaft für immer ist

Ja, wir wollen alle im Himmel heiraten und in Trauer und Freude, Reichtum und Armut usw. zusammen sein. Aber Sie müssen realistisch sein und immer daran denken, dass das Schicksal nicht im Voraus vorhergesagt werden kann und Sie sich nicht zu 100% sicher sind. Glaube an die Besten, aber lebe nicht mit pinken Träumen, und dein Glück wird dich nicht vermissen.