Beziehung

Alle Bräute haben Angst vor diesen 5 Dingen vor der Hochzeit, aber umsonst


Hochzeit - vielleicht der am meisten erwartete Tag im Leben eines Mädchens. Einige beginnen sich fast vom Kindergarten aus darauf vorzubereiten. Aber wenn dieses Ereignis gleich um die Ecke ist, ist die Braut mit vielen unerwarteten Ängsten bedeckt. Wovor haben Frauen Angst vor der Hochzeit? Und vor allem - was tun mit diesen Ängsten?

Haben Sie Angst, dass Ihre Liebe nach der Hochzeit vergehen wird?

Mit anderen Worten, Frauen haben Angst vor dem Leben und der Routine und der Tatsache, dass sie romantische Gefühle zerstören werden. Und manche fürchten, dass sie nach der Heirat alle Sorgen um das Haus hängen lassen, und dies wird die Liebe eines Mannes für immer töten.

Obwohl es eine solche Bedrohung gibt, sollte daran erinnert werden, dass anstelle von Romantik und Leidenschaft Stabilität entstehen wird, die auch viele Vorteile bietet. Die Beziehungen werden sich auf eine neue Ebene stellen und es wird immer noch ein Ort für Wärme und Liebe zueinander geben. Außerdem liegt es an Ihnen, eine Routine zu sein oder nicht. Wenn Sie nicht zulassen, dass Ihr Leben Ihre Gefühle zerstört, wird dies nicht passieren.

Sie haben Angst vor Veränderungen

Nach der Hochzeit wird sich alles ändern. Sie werden offiziell verheiratet sein, vielleicht werden Sie umziehen, und es wird eine Veränderung im Leben geben. Und Veränderung ist immer alarmierend. Damit sie dich nicht so sehr erschrecken, versuche einen Plan zu machen und es vorherzusagen. Wie und wo wirst du leben, was genau wird sich in deinem Leben ändern? Besprechen Sie unbedingt alles mit Ihrem Partner, damit Sie nach der Hochzeit keine unangenehmen Überraschungen erleben. Gewissheit ist unheimlich, und wenn die Zukunft erwartet und angenehm ist, gibt es nichts zu befürchten.

Sie haben Angst, Ihre Freiheit zu verlieren

Diese Angst ist typisch für Frauen, nicht weniger als für Männer. Unabhängigkeit hat natürlich viele Nuancen, aber trotzdem ist dies ein sehr angenehmes Gefühl. Und was wird nach der Heirat passieren? Akzeptiert der Ehemann Sie immer noch als unabhängige Person mit Ihren eigenen Meinungen und Gefühlen?

Die Lösung für dieses Problem ist sehr einfach - Sie müssen sich selbst verstehen und verstehen, was Sie wirklich wollen. Möchten Sie sich mehr auf Ihren Mann verlassen oder möchten Sie lieber unabhängig bleiben? Bestimmen Sie Ihren Wunsch und besprechen Sie ihn vor der Hochzeit mit Ihrem Ehepartner.

Sie haben Angst, Sie haben die falsche Wahl getroffen.

Dies ist eine der häufigsten Ängste der Hochzeit. Jede Braut wird von einer Frage gequält, sagen sie, aber wenn ich einen Fehler machte, wählte ich die falsche Person. Um dieses Problem zu beheben, überlegen Sie, warum Sie diese Person ausgewählt haben. Er mag dich wirklich und passt in jeder Hinsicht? Manchmal werden diese Zweifel von den Frauen besucht, die sich nicht für die Ehe entschieden haben. Zum Beispiel haben die Eltern den Mann angeboten, oder sie müssen dringend heiraten, weil es eine "banale" Zeit ist. Und in diesen Situationen ist es wirklich besser zu denken - möchten Sie diese Person wirklich heiraten?

Sie haben Angst vor dem Ereignis selbst

Frauen haben oft Angst vor der Hochzeit, dass nicht alles nach Plan verläuft. Das Restaurant wird im letzten Moment abgesagt, sein Ex wird bei der Feier erscheinen, Verwandte werden kämpfen oder etwas anderes, das nicht mehr geplant ist, wird passieren.

Mit diesen Ängsten fertig zu werden, hilft, den zeitlichen Ablauf und die gute Organisation zu klären. Überlegen Sie alle Urlaubsfragen und bereiten Sie einen Plan B vor. Nun, trinken Sie ein leichtes Beruhigungsmittel und vernachlässigen Sie die Meditation nicht.