Beziehung

5 Gründe, warum Männer ihre geliebten Frauen verlassen


Wenn ein Mann eine Frau verlässt, weil er eine andere gefunden hat, aus Liebe, müde oder gerade erwiesen, dass er nicht für die familiäre Verantwortung bereit ist, kann dies irgendwie erklärt werden. Aber wenn er denjenigen, den er liebt, von ganzem Herzen verlässt und ihn für die beste Frau der Welt hält, dann bleibt ihm nichts anderes übrig, als seinen Finger an der Schläfe zu drehen. Die Männer selbst versuchten, ihr so ​​seltsames Verhalten zu erklären, und dies waren die 5 häufigsten Gründe.

1. Eine Frau ist erfolgreicher als ein Mann

Erinnern Sie sich an die Situation aus dem Film "Moskau glaubt nicht an Tränen"? Und natürlich basiert dies alles nicht auf einem leeren Ort, denn für einen Mann ist es sehr schmerzhaft und verletzlich, wenn eine Frau erfolgreicher ist als er. Dies kann sich in verschiedenen Bereichen manifestieren - Arbeit, materielles Wohlbefinden, Beliebtheit bei Menschen usw. Die genetische Psychologie von Männern hat die Tendenz, eine Frau zu dominieren.

2. Übermäßige Liebe zur Freiheit

Es gibt eine solche Kategorie von Männern, die ihre Freiheit zu sehr schätzen und einfach nicht anders leben können. Ja, sie heiraten, gründen Familien, bauen Beziehungen auf und hoffen, dass sie sich ändern. In der Regel treten jedoch keine Veränderungen auf und der Mann beginnt sich zu befreien. In einer solchen Situation versteht der Mann normalerweise selbst, wie schmerzvoll sich seine zweite Hälfte tut und ist gemein, aber er kann an sich nichts ändern.

3. Verrat Partner

Männer erleben einen Verrat viel schwieriger und ernster als Frauen. Erstens ist weiblicher Verrat an sich kein sehr häufiges Ereignis, und zweitens ist es für einen Mann viel schwieriger, zu vergeben, die Situation loszulassen und weiter zu drücken, ohne auf die Vergangenheit zu blicken. Daher gehen viele einfach weg, wenn die Frau falsch liegt.

4. Die Last der Gefühle anderer Menschen

Ein katastrophales Phänomen, das in einer Beziehung katastrophal ist, ist die Verlagerung der eigenen Gefühle und Gefühle auf den Partner. In der Regel neigen Frauen dazu, die andere Hälfte dafür zu tadeln und die Schuldgefühle aufzuhängen. In der Tat sollte die Grenze zwischen der Trennung von sich selbst und einer anderen Person in der Beziehung sehr klar definiert werden. Wenn es gelöscht wird, wird das Ich zu einem "Wir", und persönliche Grenzen werden ständig verletzt, für viele Menschen wird dies zu einer unerträglichen Last. Es ist unmöglich, ständig für die Stimmung, das Leben, das Glück und die Gefühle einer anderen Person verantwortlich zu sein.

5. Kosten und Unzufriedenheit

Ja, und dies kann auch ein Grund für die männliche Fürsorge sein. Seine Frau "sah", die ständig Unzufriedenheit ausdrückt, murrt, ist schlecht gelaunt und beschuldigt, verursacht keine Emotionen außer dem Negativen. Früher oder später wird jede Tasse Geduld überlaufen und selbst der geduldigste und angenehmste Mann wird den ewigen Vorwürfen und Streitereien nicht standhalten.